ebenDIE - Theatergruppe Sie sind hier: Presseresonanz  
Startseite
Termine
Stücke
Reaktionen
Bildergalerie
Ensemble
Pressemitteilungen
Presseresonanz
Kontakt

09.10.2008
 

Westfälische Rundschau, 09. Oktober 2008
"Katz und Zeisig" sind in Fröndenberg

Fröndenberg. Das Kölner Theaterensemble "ebenDIE" zeigt am Samstag, 8. November, ihre neue Produktion "Katz und Zeisig" in der Aula der Gesamtschule. Mit dabei ein alter Bekannter - der Fröndenberger Michael Grünewald.

Die Südstaaten der USA, irgendwo am Mississippi, bieten die Kulisse für einen Irrgarten aus Sehnsüchten und Enttäuschungen. Ein reicher Farmer erfährt, dass er Darmkrebs hat und bald sterben muss. Seinem geliebten Sohn (gespielt von Michael Grünewald aus Fröndenberg) will er die Farm nicht übertragen, weil dieser Alkoholiker ist. Aber seinem ungeliebten Sohn, einem Anwalt, will er die Farm noch weniger überlassen. Ein Konflikt bahnt sich an.

In dem Pavillon der Plantage sind Einwanderer aus Schweden eingezogen, eine Adelige mit ihrem Diener und der Köchin. Sie wollen - wie in Schweden üblich - das Mittsommerfest feiern, das größte Volksfest Schwedens. Doch in der Fremde kann es wohl kaum eine Orgie gegen das Seelendunkel werden. In dieser Nacht wird niemand die Schwermut in die Schranken weisen - weder bei den Schweden, noch in der Südstaatenfamilie.

Die Inszenierung entwickelt in acht Szenen leidenschaftlich überspannte Charaktere, die Hoffnungen hegen und Sehnsüchte zeigen. Enttäuschungen und Ekel lassen eine der Hauptfiguren flehen: "Kann nicht bereuen, nicht fliehen, nicht bleiben, nicht leben - nicht sterben! Helfen Sie mir doch!"

Das Amateurtheater ebenDIE spielt "Katz und Zeisig" als vierte gemeinsame Produktion unter der professionellen Regie von Sabine Hahn. Die Gruppe hat das Stück selbst entwickelt und Teile des Textes geschrieben. Mit Motiven aus Strindbergs "Fräulein Julie" wird eine verschachtelte Geschichte über das ewige Glück und Unglück zwischen Mann und Frau und schwierige Vater-Sohn-Beziehungen erzählt. Samstag, 8. November, 20 Uhr, Gesamtschule Fröndenberg, Vorverkauf: Bücherparadies Kern, Markt 9, Tel: 02373-174567, Eintritt: zehn Euro, ermäßigt sechs Euro.

Quelle: Westfälische Rundschau




07.02.2010 | 17.01.2008