ebenDIE - Theatergruppe Sie sind hier: Pressemitteilungen Archiv 2011  
Startseite
Termine
Stücke
Reaktionen
Bildergalerie
Ensemble
Pressemitteilungen
Presseresonanz
Kontakt
 PRESSEMITTEILUNGEN
Archiv 2011
Archiv 2010
Archiv 2009
Archiv 2008
Archiv 2007
Archiv 2006
Archiv 2005

ARCHIV 2011
 

Pressemitteilung, 7.11.2011

Korruption wider Willen?

Russische Satire so aktuell wie vor 175 Jahren
Theater-Ensemble ebenDIE spielt „Der Revisor“
erneut in Köln - „Bühne der Kulturen“

Mit dem „Revisor“ von Gogol spielt das Theaterensemble ebenDIE
ein Meisterwerk der russischen Theaterliteratur. Nach der erfolgreichen
Premiere im Sommer in der Kölner Comedia und weiteren Auftritten
in der Kölner Region tritt die Gruppe am 25. und 26. November 2011
auf der „Bühne der Kulturen“ in Köln-Ehrenfeld auf.

Die gesellschaftskritische Satire hat in den 175 Jahren seit seiner
Uraufführung in Sankt Petersburg 1836 kaum etwas an Aktualität
und gesellschaftlicher Brisanz eingebüßt. Die Figuren wirken komisch
im besten Sinne. Die korrupte Welt einer russischen Kleinstadt gerät
fast aus den Fugen: Die Verantwortlichen des Ortes erhalten die Nachricht,
dass ein Revisor inkognito ihre Stadt inspizieren wird. Sie müssen fürchten,
für Misswirtschaft, Betrügereien und Manipulationen zur Rechenschaft
gezogen zu werden. Bestechung – das scheint der einzige Ausweg für alle
zu sein, um sich glimpflich aus der Affäre zu ziehen. Der vermeintliche
Revisor, der vor Tagen bereits im Ort abgestiegen ist, nimmt die Avancen
der Ortsprominenz genüsslich an und beeindruckt die Provinzler mit seinem
großspurigen Auftreten. Er verlobt sich gar mit der Tochter des
Stadthauptmanns. Die wahre Katastrophe aber tritt ein, als der falsche
Revisor sich aus dem Staub macht und der echte eintrifft.

„Der Revisor“ von Gogol ist die inzwischen sechste Produktion
des Ensembles. Die Übersetzung von Bernd Poßner hält sich eng
an die Vorlage, aktualisiert aber altertümliche Begriffe und modernisiert
den Sprachfluss.

Text: Nikolaj Wassiljewitsch Gogol (1809-1852)
Übersetzung: Bernd Poßner

Termin: 25. und 26. November 2011, 20:00 Uhr
Ort: Bühne der Kulturen, Platenstraße Platenstraße 32,
50825 Köln-Ehrenfeld
Karten unter 0221 955 95 10
Darsteller: Doris Bierganns, Jutta Ellinger, Ute Fahl, Christiane Flüter-Hoffmann,
Michael Grünewald, Claus Hagenberg, Christiane Hartmann,
Christina Hartmann, Svenja Mitze, Bernd Poßner, Antje Stobbe
Regie: Sabine Hahn

Internet-Adresse: www.ebendie.de

Ansprechpartnerin: Christiane Flüter-Hoffmann, Telefon: 0174 7458764